Safety First!

Wenn man auf seiner bevorzugten Plattform ein Sexdate ergattert hat, ist die Versuchung natürlich groß bei diesem sofort loszulegen und es ordentlich im Bett krachen zu lassen, doch sollte man sich bereits im Vorwege auch Gedanken über das Thema Sicherheit machen. Worauf man unbedingt achten sollte und was im schlimmsten Falle passieren kann wenn man dies nicht tut, erfahrt Ihr in den folgenden Zeilen dieses Artikels.

Sicherheit geht vor!

Ich kann es absolut nachvollziehen, dass man bei einem Sexdate sofort zur Sache kommen möchte, schließlich ist die Vorfreude groß, ebenso wie das Verlangen nach Sex, zumindest wenn man dem männlichen Geschlecht angehört 🙂 Dennoch sollte man sich aber bereits im Vorwege des Treffens Gedanken über das Thema Sicherheit machen, ansonsten könnte das Treffen böse Folgen nach sich ziehen. So sollte man sich zum Beispiel sicher sein, dass man sich auch wirklich mit der Person trifft, mit welcher man im Vorwege über das jeweilige Sexdating-Portal geschrieben hat. Mir sind schon Geschichten zu Ohren gekommen, in welchen sich Männer mit einer angeblichen Frau aus Ihrer Nachbarschaft getroffen haben, am vereinbarten Ort aber nur einen muskelbepackten Kerl angetroffen haben, welcher glücklicherweise keinen Sex wollte, sich dafür aber alle Wertgegenstände des Mannes einverleibt hat. Vermeiden kann man ein solch unangenehmes Erlebnis, indem man sich vor dem Treffen zum Beispiel die Telefonnummer der Frau geben lässt und auf ein Gespräch besteht. Zwar könnte es sich theoretisch auch um eine Komplizin eines etwaigen Räubers handeln, zumindest wird die Gefahr auf einen Hinterhalt hereinzufallen aber drastisch verringert, auch weil man zumindest eine angemeldete Telefonnummer besitzt, für welche sich die Polizei im Falle eines Raubüberfalles wohl sehr interessieren würde. Um zusätzlich noch sicherzustellen es auch wirklich mit einer realen Frau aus der Nachbarschaft zu tun zu haben, kann man sich auch einige Bilder der jeweiligen Frau schicken lassen. Betrüger arbeiten grundsätzlich mit geklauten Bildern und haben von diesen in der Regel nur eine beschränkte Anzahl zur Verfügung, zumindest von der selben Person haben diese nur in den seltensten Fällen mehrere Bilder. Um dies noch etwas sicherer zu machen, kann man seine zukünftige Sexpartnerin auch bitten ein Bild von sich hochzuladen bzw. zu schicken, in welchem Sie einen Zettel mit dem Namen der Plattform hält, auf welcher man angemeldet ist, dann kann man sich wirklich sicher sein es mit einer realen Frau zu tun zu haben.

Nicht ohne Lümmeltüte!

Doch nicht nur vor körperlicher Gewalt sollte man sich schützen, es lauern auch beim Sex jede Menge Gefahren, zum Beispiel in Form von Geschlechtskrankheiten. Gerade Männer haben in vielen Fällen ein Problem damit beim Sex ein Kondom zu benutzen, meistens wird dies damit begründet, dass das Gefühl beim Verkehr nicht mehr so intensiv sein soll, was aber von vielen Wissenschaftlern und Sexualforschern mehrfach widerlegt wurde. Ich möchte gerade die Männer darum bitten, in Zukunft immer ein Kondom zu benutzen, auch wenn es Euch schwer fällt. Wenn man sich mit jemandem auf ein Sexdate verabredet und diese Person überhaupt nicht kennt, könnte man einige Tage oder Wochen ein böses Erwachen erleben, das muss ja wohl wirklich nicht sein oder? Desweiteren besteht auch immer die Gefahr, dass die Frau keine Pille nimmt und dem Mann dies verschweigt, weil Sie Ihm eventuell ein Kind unterjubeln möchte. Auch dies hat es tatsächlich schon mehrfach gegeben, da habt Ihr doch bestimmt keine Lust drauf oder? Also liebe Männer, lieber eine Lümmeltüte überziehen, dann kann auch nichts passieren!

Bevor ich mich jetzt ins Wochenende verabschiede, würde mich noch Eure Meinung bzw. Vorgehensweise zu diesem Thema interessieren. Achtet Ihr bei Euren Sexdates auf sichere Verhütungsmittel? Oder geht Ihr das Risiko einer Schwangerschaft bzw. einer Erkrankung mit einer Geschlechtskrankheit bewusst ein?

Sexkontakt.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.